Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Termine

01. April 2017

Neumitgliederseminar

Ort: Bielefeld
06. April 2017

Mitgliederversammlung

Ort: Overath
14. Mai 2017

Landtagswahl NRW

18. Mai 2017

Neumitgliederseminar

Ort: Düsseldorf
20. Mai 2017

Neumitgliederseminar

Ort: Dortmund
29. Mai 2017

Vorstandsitzung

Ort: Overath
10. Juni 2017

Neumitgliederseminar

Ort: Düsseldorf
10. Juni 2017

Neumitgliederseminar

Ort: Köln
08. Juli 2017

Neumitgliederseminar

Ort: Köln
26. August 2017

Neumitgliederseminar

Ort: Düsseldorf
Hannelore Kraft
Besuche uns auf Facebokk
Besuche uns auf Twitter
SGK


Hauptinhaltsbereich

Meldung:

03. November 2016

Mit Nikolaus Kleine als Bundestagskandidat der Rheinisch-Bergischen SPD steht das Team für die Landtags- und Bundestagswahlen 2017 fest!

v.l.n.r.: Heike Engels, Nikolaus Kleine und Vera Werdes
Bei der entscheidenden Wahlkreisdelegiertenkonferenz der Partei am 26.10.2016 traten zwei sehr starke Kandidaten an. Nikolaus Kleine aus Bergisch Gladbach wurde von der Mehrheit der anwesenden Delegierten bereits im ersten Wahlgang gewählt.
Er setzte sich gegen Ute Stauer, ebenfalls aus Bergisch Gladbach, mit 39 zu 33 Stimmen durch. Es gab zwei Enthaltungen, eine Stimme war ungültig (bei 75 abgegebenen Stimmen).
Nikolaus Kleine ist 60 Jahre alt und lebt in Bensberg mit vier Generationen zusammen auf einem Grundstück. Von der 94-jährigen Mutter und Rentnerin bis zur 9-jährigen Schülerin reicht das Altersspektrum und so erlebt er täglich alle möglichen Herausforderungen an die Familie. Er hat Betriebswirtschaftslehre mit Abschluss als Dipl.-Betriebswirt studiert. Seit 1987 steht er erfolgreich im Berufsleben. Er ist seit 1982 Mitglied der SPD und seit 1999 Ratsmitglied in der Stadt Bergisch Gladbach.

„Die Förderung von Schule und Ausbildung, auch für bildungsferne Gruppen. Das ist mir sehr wichtig.“ so umreißt Nikolaus Kleine einen Schwerpunkt seiner politischen Anliegen. Ganz oben auf seiner Tagesordnung steht auch der Einsatz für eine Reform der Renten- und Krankenversicherung. Hier will er auch die selbständigen und freien Berufe einbeziehen. Außerdem möchte er auch das Thema „kalte Progression“ angehen. „Tarifsteigerungen müssen am Ende auch im Geldbeutel der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer landen.“ gibt sich Nikolaus Kleine kämpferisch.

„Wir haben einen Kandidaten gewählt, der sich besonders für die Familien und die soziale Gerechtigkeit stark machen wird. Die SPD im Rheinisch-Bergischen Kreis geht mit Nikolaus Kleine selbstbewusst und zuversichtlich in den Bundestagswahlkampf 2017.“ so der Vorsitzende des Kreisverbandes Robert Winkels.
Für die Landtagswahl hat die Rheinisch-Bergische SPD mit Vera Werdes im Landtagswahlkreis 21 (Bergisch Gladbach und Rösrath) und Heike Engels im landtagswahlkreis 22 (Burscheid, Kürten, Leichlingen, Odenthal, Overath und Wermelskirchen) zwei starke Frauen aufgestellt.
“Mit drei so engagierten und motivierten Persönlichkeiten können wir nur gewinnen.” gibt sich Robert Winkels siegesgewiss.

Zum Seitenanfang