Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen



Hauptinhaltsbereich

Meldung:

21. März 2018

Antrag zur Einrichtung einer Wasserstofftankstelle in Overath

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
neben einem reinen Elektro-Auto und einem Hybrid-Fahrzeug ist die Brennstoff-zellen-Technologie eine weitere Alternative ein Fahrzeug umweltfreundlich anzutreiben.
Der Antrieb eines Brennstoffzellen-Autos erfolgt ebenfalls über einen Elektro-motor mit dem Unterschied, dass der benötigte Strom dank der Brennstoffzellen direkt an Bord erzeugt wird, es bedarf also keiner Ladestation. Der Strom entsteht in einer Brennstoffzelle durch die Reaktion von Sauerstoff (O) und Wasserstoff (H2); das einzige Abfallprodukt dieser Reaktion ist Wasserdampf (H2O).
Brennstoffzellenautos fahren emissionsfrei fast 600 Kilometer weit. Damit sind sie umweltfreundlich, haben aber im Gegensatz zu batteriebetriebenen E-Autos in der Regel eine viel größere Reichweite, die an die von Benzinmotoren heranreicht. Auch das Betanken ist mit drei bis fünf Minuten vergleichbar und deutlich schneller als das Aufladen von E-Autos.
Eine für den Alltagsbetrieb akzeptable Infrastruktur für Wasserstoff existiert zurzeit allerdings nur in kleinem Maßstab. Es gibt nur eine geringe Anzahl von Wasserstofftankstellen. Für Overather z. B. befindet sich die nächste Tankstelle am Flughafen Köln-Bonn.
Ein großer Vorteil für Overath besteht darin, dass in diesem Jahr Hyundai, nach dem ix35, mit dem Nexo ein weiteres Brennstoffzellenauto serienreif auf den Markt bringt und wir mit der Fa. Kuhl einen Hyundai-Händler am Ort haben.
Mit einer optimierten Infrastruktur an Tankstellen und Händler für Brennstoff-zellenfahrzeuge könnte bei Nutzung dieser Technologie durch die Overather Bürgerinnen und Bürger ein weiterer Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität in unserer Stadt geleitstet werden.
Wir stellen daher folgenden Antrag:
Die Stadt Overath
nimmt zu den örtlichen Tankstellenbetreibern Kontakt auf, ob Interesse an der Einrichtung einer Wasserstoffzapfsäule besteht
überprüft die laufenden Förderprogramme von Bund und Land, ob es eine Unterstützung für die Einrichtung einer Wasserstofftankstelle gibt
vermittelt den Kontakt zwischen Händlern von Brennstoffzellenautos
(z. B. Fa. Kuhl) und Tankstellenbetreiber für eine mögliche Zusammenarbeit
Mit freundlichen Grüßen
für die SPD-Fraktion Overath
Manfred Meiger


Zum Seitenanfang